Categories: #fragdensommer

by Jörg Sommer

Share

Categories: #fragdensommer

by Jörg Sommer

Share

Polizeieinsatz Messerstecher

Veranstaltungsbesucher von Syriern mit Messer angegriffen

Vor drei Tagen habe ich einen Beitrag veröffentlicht, der unter dem Titel „So geht Deutschland“ stand.

Darin schilderte ich meinen Besuch bei einer Motorradveranstaltung in einer Großstadt. Was ich dort erlebte, war erfrischend anders als das, was man heute sonst so gewohnt ist: keine Abfälle auf den Wegen, keine Aggressivität, kein Gebrüll, keine Belästigungen, keine Schlägereien und kein Polizeieinsatz.

Die Atmosphäre war friedlich, harmonisch und freundlich. Die Menschen, unabhängig von Marke, Alter oder Nationalität, waren zuvorkommend, hilfsbereit, gut gelaunt und lachend – Erwachsene wie Kinder. Das ist das Deutschland, das wir erleben sollten.

Doch was passiert, wenn man so etwas Positives auf Plattformen wie LinkedIn, Facebook, Instagram oder TikTok teilt? Nichts. Kein Kommentar, keine Teilung, keine Aufmerksamkeit. Die Reaktion: NULL.

Ein Beitrag über etwas Positives, das sich in unserer Gesellschaft abspielt, wird einfach überlesen.

Vergleichen wir das mit einem Beitrag, der die Schlagzeile „Veranstaltungsbesucher von Syriern mit Messer angegriffen“ trägt. Themen wie Rechtsextremismus, Gewalt, Flüchtlinge und Remigration würden sofort hunderte Kommentare, Teilungen und „Gefällt mir“-Klicks generieren.

Die mediale Aufmerksamkeit würde explodieren, die Empörung wäre grenzenlos.

Was sagt uns das über unsere Gesellschaft? Dass wir nur noch auf das Negative fokussiert sind. Dass es sich nur noch lohnt, über Gewalt und Skandale zu berichten, weil nur das die Aufmerksamkeit und Interaktionen auf unseren Profilen steigert.

Eine friedliche Veranstaltung, bei der circa 5000 Menschen harmonisch zusammenkommen, ist keinen Bericht wert.

Das Positive wird übersehen, ignoriert, abgetan.

Es ist ein Armutszeugnis, dass unsere Gesellschaft nur noch nach Negativität giert. Dass ein friedliches Miteinander keinen Platz mehr in unseren Nachrichten findet. Stattdessen beherrschen Angst und Panikmache die Schlagzeilen.

Wir müssen umdenken. Lasst uns mehr über das POSITIVE in unserem LEBEN, in unserer GESELLSCHAFT reden. Lasst uns den Fokus auf das richten, was uns zusammenführt, nicht auf das, was uns trennt.

Nur so können wir ein Deutschland schaffen, in dem es nicht nur Schlagzeilen über Gewalt gibt, sondern auch über die vielen Momente des Friedens, der Gemeinschaft, und Werte die unser Land ausmachen.

#journalismus #jounalist #deutschland #werte #Polizei #lamourtoujour #nationalsozialismus #remigration #Deportation

Related Posts

View all
  • Die Altersarmut in Deutschland ist eine schmerzliche Realität, die mich zutiefst bewegt und erschüttert. Jeden Tag sehe ich die Zeichen dieses stillen Dramas: alte Menschen, die einst unser Land aufgebaut haben und nun in den Mülleimern nach Essen und Pfandflaschen suchen. Meine Oma war eine von ihnen, eine Trümmerfrau, die mit bloßen Händen und unerschütterlichem […]

    Continue reading
  • Die weißen Jahre Sitzend mit meinen beiden Rhodesian Ridgebacks und einer Tasse Kaffee vor mir, mein Arzt sagt weniger Kaffee und Zucker – das ist aber eine andere Geschichte, blicke ich auf unser Medikamentenkörbchen, welches eigentlich neu müsste. Es bricht bald auseinander, weil sich immer mehr Medikamente darin sammeln. Jetzt werde ich nachdenklich. Mehr Medikamente, […]

    Continue reading
  • Vergiss alles, was du bisher über Motivationscoaches gehört hast, denn Jörg Sommer ist nicht nur irgendein Coach – er ist DER Coach, der dein Leben wieder mit motivierter Leichtigkeit verändern wird! In einer Welt voller Möchtegernmotivatoren sticht Jörg Sommer heraus wie ein strahlender Stern am Himmel der Selbstentwicklung. Während andere Coaches nur leere Versprechungen machen, […]

    Continue reading
  • Man spricht nicht darüber, über die eigene Depression. Menschen mit Depressionen: Das sind für mich keine schwachen, sondern starke Persönlichkeiten. Weil für sie jeder Tag ein innerer Kampf ist, den sie gewinnen müssen. Nachdem ich im November 2023 meine Depression, modern ausgedrückt Burn-out sowie Suizid-Impulse öffentlich gemacht habe und im November 2023 ausgestiegen bin, spreche […]

    Continue reading